Herr Lachmann liebt Ameisen – Eine Grünspecht-Geschichte

Autor: Klaus Ruge

Erscheinungsjahr: 2014

Illustrationen: Christopher Schmidt

Seitenzahl: 32

Format: 21,5 cm x 30cm

ISBN: 978-3931921132

Dieser Titel ist leider vergriffen.

Vorwort von Olaf Tschimpke (Präsident des NABU)

Der „Vogel des Jahres“ ist immer wieder ein Botschafter für viele Tier- und Pflanzenarten. Und der Grünspecht ist ein besonders guter Sprecher für die Natur um uns herum. Klaus Ruge hat ein wunderbares Kinderbuch über Herrn Lachmann, den Grünspecht, geschrieben. Ich kenne Klaus Ruge seit meiner Jugend, er hat meine ersten Schritte im Naturschutz begleitet und geprägt. Als ich als 16jähriger zum NABU am Niederrhein kam, sagte man mir, dass es da in Baden-Württemberg jemanden gibt, der sich bundesweit um die Jugendarbeit im Naturschutz kümmert. Zu dem solle ich mal fahren. Das tat ich – und ich habe eine Menge dabei gelernt. Später haben wir gemeinsam die Naturschutzjugend als starke Jugendorganisation im NABU aufgebaut. Es ging uns darum, die großen Umweltschutzherausforderungen mit dem Erleben und Erforschen der Natur zu verbinden. Spechte waren dabei immer ein Lieblingsthema von Klaus Ruge und ich finde, das merkt man auch diesem Buch an.  –  Jochen Flasbarth (ehemals Präsident des Umweltbundesamtes)

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) wählt gemeinsam mit seinem Partner Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) seit 1971 jedes Jahr eine Vogelart zum Vogel des Jahres. Dieser Vogel steht für ein ganzes Jahr stellvertretend für ein bestimmtes Naturschutzproblem. Er hilft dem NABU bei seiner Arbeit, Menschen an die Natur heran zu führen und zu zeigen, welche Schätze der Natur bei uns leben, für deren Erhalt wir Verantwortung tragen.

2014 ist das Jahr des Grünspechts. Sein markanter Ruf und Gesang hat ihm den Beinamen „lachender Specht“ eingebracht. Er ist ein nicht allzu seltener und sehr beliebter Bewohner von Lebensräumen, in denen sich alte Bäume und ameisenreiche Wiesen abwechseln. Daher kommt er auch häufig am Dorfrand, in Gärten oder auch in städtischen Parks und auf Brachflächen vor. Mit dem vorliegenden Bilderbuch ist es Klaus Ruge vom NABU-Bundesfachausschuss Umweltbildung gelungen, die Botschaft des Grünspechts für kleine und nicht mehr ganz so kleine Kinder aufzubereiten. Auch an den liebevoll gemalten Aquarellen von Christopher Schmidt werden alle ihre Freude haben. Der Grünspecht hilft verstehen, dass nicht nur das große Auto oder ein dicker Geldbeutel Reichtum bedeuten, sondern dass der blühende Birnbaum, der Gesang der Amsel, das Lachen des Grünspechts den wirklichen Reichtum ausmachen. Um diesen zu erhalten, ist es wichtig, dass wir unsere Naturschätze kennen und schätzen. Wir hoffen, dass der lachende Specht mit diesem Buch gerade unsere Jüngsten für den Schutz der Natur begeistern kann.