Natur in Buch und Kunst
Verlag und Versand
Hauptseite
Über den Verlag
Über Christopher Schmidt
NIBUK Kunst-Bücher
NIBUK Wissenschaftliche Bücher
NIBUK Bücher in Rezensionen
Fledertiere
Libellen
Nature art
Eigene Autorentätigkeit
Impressum / Kontakt Partner
NIBUK Wissenschaftliche Bücher

1. Matti Hämäläinen (2015) Catalogue of individuals commemorated in the scientific names of extant dragonflies, including lists of all available eponymous species-group and genus-group names.

International Dragonfly Fund – Report - Journal of the International Dragonfly Fund Volume 92 2015
132 Seiten, im DIN A 5 – Format mit 24 Farbabbildungen

Abstract:
In der wissenschaftlichen Literatur werden Arten mit einem Gattungs- und Artnamen eindeutig identifizierungsbar beschrieben. Dabei werden Ortsbezeichnungen, Körpermerkmale, aber auch Namen von Personen verwendet. Eponym ist die Bezeichnung (einer Art), die auf einen Personennamen zurückgeht.
Mätti Hämäläinen, Finnland, hat in monatelanger detektivischer Arbeit versucht, die Libellenarten zu identifizieren, die nach Personen benannt wurden. Neben der erdweiten Zuarbeit durch viele Libellenkundler, wurden in Gemeindeverwaltungen oder Archiven von Museen und Missionsgesellschaften die Archivare gebeten, Daten von Menschen zu recherchieren, die einer Libelle ihren Namen gegeben haben. Viele bisher unbekannte Lebensdaten wurden so ausfindig gemacht, und trotzdem gelang es nicht, zu allen Namensgebern (vollständige) Lebensdaten zu recherchieren.
Endergebnis ist ein Katalog von 1.257 Personen nach denen Libellen benannt wurden. Die Arten werden zusammen mit knapp gehaltenen Informationen zur Person, Vor- und Nachnamen und Geburts- und Todesdaten gelistet. Personenbezogen werden die Arten, Unterarten. Gattungs- und Untergattungsnamen dargestellt. In der Summe wurden 1.928 Arten und 54 Gattungen zu Ehren von Personen benannt. Jedoch sind darin auch die Synonyme und Homonyme enthalten. In der Summe ergibt sich, dass von den rezent vorkommenden Libellenarten 8.400 beschrieben wurden, und 23% dieser Beschreibungen personenbezogen sind. Unter diesen 8.400 Arten verstecken sich jedoch etwa 3.000 Synonyme. Von den 933 seit dem 1. Januar 1995 bis zum 10. März 2015 beschrieben Arten sind 42,9% Eponyme.
Für alle, die Interesse an der Geschichte der Libellenkunde haben, wird dieses Buch immer wieder zu Hand genommen werden, um die Geheimnisse hinter den Namen zu lüften.

ISBN 978-3-931921-15-6

Dieses Buch können Sie hier per E-Mail bestellen.

 

2. Bellebaum, Jochen (1996) Die Brutvogelgemeinschaften westfälischer Kulturlandschaften.

Ornithologische Grundlagen für das Landschaftsmonitoring. 104 Seiten, 1 Karte, 13 Tabellen & 61 Abbildungen 24 x 17 cm Pb 11,80 €

ISBN 978-3-931921-02-6

Dieses Buch können Sie hier per E-Mail bestellen.

 

3. Blum, Stephan (1998) Untersuchungen zur Nahrungsökologie von Froschlurchen (Amphibia, Anura) der rheinland-pfälzischen Rheinaue im Hinblick auf die Bekämpfung der Stechmücken.

Dissertation 272 Seiten, 50 Tabellen, 98 Abbildungen, 2 s/w-Fotos. 21cm x 15cm Pb 15,00 €

ISBN 978-3-931921-04-0

Dieses Buch können Sie hier per E-Mail bestellen.

 

4. Esser, Jürgen (2005) Die Seidenbiene (Colletes daviesanus) – Lebensstrategie einer spezialisierten Wildbiene.

180 Seiten, davon 30 mit Farbfotos - 24×17 cm. Sie sind Baumeister, Sammelvirtuosen & Langstreckenflieger. Die nur 8 bis 11 mm großen Weibchen der Seidenbiene vollbringen erstaunliche Leistungen, um ihren Fortpflanzungserfolg zu sichern. Das Geheimnis ihres Erfolges liegt im komplexen Zusammenspiel physiologischer, funktionsmorphologischer & ethologischer Anpassungen. Aus dem Inhalt: Lebenszyklus, Geschlechtsdimorphismus, Phänologie, Nestbau, Geschlechterverhältnis, Parasitierung, Mortalität, Nahrungserwerb, Putz- & Sammelverhalten, Bienentag, Reproduktionsleistung, Atlas zur Morphologie der Imagines. Paperback 24,90 €

ISBN 978-3-931921-08-8

Dieses Buch können Sie hier per E-Mail bestellen.

 

5. Hauth, Erich und Andreas Skibbe (2011) Die Brutvögel der Wahner Heide

Die Wahner Heide...
...das sind blühende Heiden neben Sümpfen, Heidemooren und Bruchwäldern, offene Dünenlandschaft in Nachbarschaft zu Tümpeln, Teichen und naturnahen Bächen...Rund 700 gefährdete Tier- und Pflanzenarten finden in dem zweitgrößten und artenreichsten Naturschutzgebiet Nordrhein-Westfalens, das zwischen Köln, Rösrath und Troisdorf gelegen ist, eines ihrer letzten Rückzugsgebiete... Vielleicht schauen Sie mal auf:

www.wahnerheide.net

Hrsg. von der Kartierergemeinschaft Wahner Heide, Arbeitsgemeinschaft der Nordrhein-Westfälischen Ornithologengesellschaft. Unter Mitwirkung von Daniel Duff, Dirk Ferber & Thomas Stumpf. Die Wahner Heide gehört zu den drei bedeutendsten Heidegebieten in Nordrhein-Westfalen. Sie gilt in der Fachwelt als eines der letzten Rückzuggebiete im Land für Brutvogel-arten, die an Heiden als Lebensraum gebunden sind. Der unter Naturfreunden schon seit Längerem erwartete und nun endlich vorliegende Band „Die Brutvögel der Wahner Heide" ist die erste umfassende Abhandlung über die Vogelwelt dieses einzigartigen Gebietes. Grundlage der Darstellung ist die über 20- jährige Brutbestandsaufnahme durch die Kartierergemeinschaft Wahner Heide, einer AG der Nordrhein-Westfälischen Ornithologengesellschaft. Sie konnte im Kartierungszeitraum 1989–2008 insgesamt 120 Brutvogelarten nachweisen, darunter 95 regelmäßig brütende Arten. Die Avifauna erfasst alle 120 nachgewiesenen Arten mit Angaben zu Verbreitung, Lebensraum, Bestand, Bestandsdichte und Bestandsentwicklung sowie Gefährdungsgrad. Er erwähnt 12 weitere Arten, die ehemals zu den Brutvögeln des Gebiets gehörten und zeigt für 34 ausgesuchte Arten Verbreitungskarten und für 86 Arten die Bestandsentwicklung in Form von Kurvendiagrammen. In Tabellen erhält man eine Übersicht über Siedlungsdichten & Bestände. In gesonderten Kapiteln werden der Landschaftsraum Wahner Heide & die Bedeutung des Gebietes für die Vogelwelt dargestellt. Gefährdungsursachen werden diskutiert und Hinweise zum Arten- und Biotopschutz gegeben. Luftbildaufnahmen des Gebietes, topographische Übersichtskarten, Abbildungen der wichtigsten Biotope und über 150 Vogelfotos illustrieren den Band. 34 Verbreitungskarten, 86 Diagramme und über 150 Fotos 17 €

ISBN 978-3-931921-11-8

 

Dieses Buch können Sie hier per E-Mail bestellen.

 

6. Liesen, Jörg (1995) Die Verwendung des Mittelspechts (Picoides medius) als Leitart für die Bewertung ehemaliger Mittelwälder.

Dieser Titel ist leider vergriffen

 

7. Nottmeyer-Linden, Klaus / Bellebaum, Jochen / Buchheim, Andreas / Husband, Christopher / Jöbges, Michael / Laske, Volker (2002) Die Vögel Westfalens - Ein Atlas der Brutvögel

ISBN 978-3-931921-06-4

 

Ein Atlas der Brutvögel von 1989 bis 1994. Illustriert von Nikolai Kraneis / Ron Meier / Christopher Schmidt,Hrsg: Nordrhein-Westfälische Ornithologen Gesellschaft (Beiträge zur Avifauna Nordrhein- Westfalens, Bd.37). 397 Seiten, 151 Karten, ca. 150 s/w Zeichnungen Geb. 22,00 € (Für NWO Mitgl. 15,- €)

Dieses Buch können Sie hier per E-Mail bestellen.

 

8. Wink, Michael, C. Dietzen & B. Gießing (2005): Die Vögel des Rheinlandes. Atlas zur Brut- & Wintervogelverbreitung 1990-2000.

Hrsg: Nordrhein-Westfälische Ornithologen Gesellschaft (Beiträge zur Avifauna Nordrhein- Westfalens, Bd.36) In Kooperation mit dem Romneya Verlag. 419 Seiten, 226 Farbfotos, 5 Tabellen, 16 Diagramme 9,95 €

ISBN 978-3-931921-07-1 und 978-3-934502-05-5

Der Atlas ist in seiner Art für Deutschland einzigartig. Denn er enthält für jede Vogelart eine Verbreitungskarte der Brut- und/oder Winterverbreitung. Bei Brutvögeln illustriert eine zusätzliche Karte die Veränderung der aktuellen Verbreitung im Vergleich zur ersten Kartierung von 1974-1984 (Wink 1987). Neben einer Interpretation der Ergebnisse erfolgt eine Abschätzung der Brut- bzw. Winterbestände. Abgerundet wird jede Artmonographie durch ein Farbfoto. Der Atlas wird nicht nur für Ornithologen & Vogelbeobachter in NRW interessant sein. Er ist ein wichtiges Referenzwerk für Mitteleuropa. Ornithologen, Naturschützer & Landschaftsplaner werden darin wichtige Informationen finden.

Dieses Buch können Sie hier per E-Mail bestellen.