Natur in Buch und Kunst
Verlag und Versand
Hauptseite
Über den Verlag
Über Christopher Schmidt
NIBUK Kunst-Bücher
NIBUK Wissenschaftliche Bücher
NIBUK Bücher in Rezensionen
Fledertiere
Libellen
Nature art
Eigene Autorentätigkeit
Impressum / Kontakt Partner
Über Christopher Schmidt

Geboren am 25.12.1965 in Wuppertal, aufgewachsen in Solingen und Herford. 
Zivildienst an der „Biologischen Station Rieselfelder Münster“. 
1988 bis 1994 Studium für das Lehramt für Biologie und Englisch an der Universität Bielefeld. 
Verschiedene Studienreisen nach China, Israel, Kanada, USA, Hawaii, Lappland, Marokko, Senegal, Oman sowie in die meisten europäischen Länder. 
Mitglied der „Artists for Nature Foundation" seit 1993 und der „Society of Wildlife Artists" in England seit 1999. 
Künstlerische Tätigkeit als Autodidakt. 
Seit mehr als zwanzig Jahren intensive Beschäftigung mit dem Malen und Zeichen, insbesondere mit Aquarellfarben.
In neuerer Zeit zunehmend Malerei in Öl sowie verschiedenen Mischtechniken.
Gewinner des „European Bird Art Award" des Verlages Collins und der Firma „Swarovski".
2007 Gewinner des "Silbernen Uhu" des Heineanum Halberstadt

Preisverleihung Silberner Uhu
Preisverleihung "Silberner Uhu" im Heineanum Halberstadt

AUSSTELLUNGEN:
Sauerland Museum Arnsberg 1989 und 1996
Naturkundemuseum Bielefeld 1990 und 1992
Museum Alexander König in Bonn 1995 und 1997
Hamburg 1998, 1999, 2000
Helgoland 1996 Herford 1988 und 1998
Eutin 1996
Erfurt 2000
Köln 1994
Wausau/Wisconsin (USA) „Birds in Art" 1997
Enschede, Holland „"Wild in de Natuur" jährlich seit 1992
London, England „Annual exhibition of the Society of Wildlife Artists" jährlich seit 1994
Museum Heineaum, Halberstadt 1998, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011
Biologische Station Wesel 2005
Jagdschloss Letzlingen 2006
Naturkundemuseum Gotha 2010
Elbmarschenhaus 2011
Müritzeum, Waren 2011
Feldsteinscheune Bollewick 2011

WEITERE VERÖFFENTLICHUNGEN:

„Artists for Nature in Extremadura" , N. Hammond, ImmercBVWormer 1995; ISBN 978-0-9526236-0-9
„Modern Wildlife Painting", N. Hammond Pica Press 1998;ISBN 978-1-87340-55-0
„Das Vogeljahr der Elbe", W. Meier-Peithmann Verlag Köhring 1991; ISBN 978-3-926322-13-6
„Vogelleben der Elbtalaue", W Meier-Peithmann Verlag Köhring,1999; ISBN 978-3-926322-23-3

MITARBEIT ALS ILLUSTRATOR AN FOLGENDEN BÜCHERN:
„ A Field Guide to the Birds of South-East Asia" New Holland, 2000; ISBN 978-1-85368-313-2
„The Birds of the Western Palearctic" Oxford University Press, 1998; ISBN 978-0-19-850-187-0
„Birds of Britain and Europe", The Automobile Association 1997; ISBN 978-0-7495-1587-2
seit 1990 Titelbildgestaltung der „Berichte zu Vogelschutz"
Postergestaltungen für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer sowie für die Rieselfelder Münster
Gestaltung von Dioramen im Naturschutzzentrum des Storchendorfes Bergenhusen sowie des NABU Naturzentrums „Katinger Watt"

CHRISTOPHER SCHMIDT ÜBER SEINE BILDER:
„Die fertigen Bilder sind nicht so sehr das Ziel des Malens. Sie sind vielmehr Produkt einer Erlebniswelt, in deren Mittelpunkt die Beobachtung in der freien Natur steht.
Der eigentliche und wesentliche Prozess ist die Interpretation und Umsetzung der Beobachtung. Dabei betrachte ich die Bilder als gelungen, die skizzenhaft, lebendig und in den entscheidenden Details dennoch genau ausgearbeitet sind. Meine Bilder sind keine Kopien von Fotos oder Bildern anderer Maler. Sie spiegeln Erlebtes und geben die Stimmung des Beobachters wider.
Vogel und Landschaft können nicht getrennt werden. Das Erscheinungsbild und mehr noch das Wesen eines Vogels wirken erst dann überzeugend, wenn gleichzeitig der Lebensraum dargestellt ist. Der Vogel soll nicht als schönes Einzelwesen betrachtet werden, sondern als Teil eines Ganzen. Nicht allein die Schönheit des Gefieders gilt es zu zeigen. Es ist die Natur an sich. Die Jahres- und Tageszeiten, das Wetter, Wiese und Wald mit Bäumen und Sträuchern, Steine am Ufer und bizarre Pflanzengestalten sind es, die die Bilder mit den Vogelabbildungen interessant erscheinen lassen.
Das Ziel meiner Bilder ist es, den Vogel nicht so zu zeigen wie in einem Bestimmungsbuch, sondern wie ich ihn erlebt habe.

 

Quelle:

www.naturillustrationen.de